Kindergebete

Einfach mit Gott reden

Hinterkopf einer Frau

Unbefangen und frei: Kinder und Jugendliche haben ihre eigene Art mit Gott zu sprechen.

Bild: jonibe.de / photocase.de

Kinder und Jugendliche haben ihre eigene Art mit Gott zu sprechen – unbefangen und frei. Aber auch vorgefertigte Gebete haben Sinn: Sie machen Freude und bleiben oft bis ins hohe Alter im Gedächtnis.

Eines wünschen wir uns

Eines wünschen wir uns:
dass du uns freundlich bist,
Gott, und uns segnest.
Denn du gibst das Licht.
Du gibst deine Liebe,
die es hell macht
bei uns auf der Erde.
Alle Menschen sollen dir danken,
dass du ihnen Leben gibst,
Frieden und Sicherheit.
Wir alle wollen dich preisen, Gott,
dass wir leben dürfen
und du uns ernährst
mit Frucht aus der Erde.
Gott, segne uns,
dass auch in unseren Herzen
Frucht wächst,
Liebe, Glauben und Dankbarkeit.
Segne uns, Gott,
und wir alle preisen dich.
Amen.

Jörg Zink nach Psalm 67
Heidi und Jörg Zink: Wie Sonne und Mond einander rufen - Gespräche und Gebete mit Kindern.
Kreuz Verlag, Stuttgart 1980, © bei den Autoren

Im Tageslauf

Am Morgen

In Gottes Namen steh ich auf.
Herr Jesus, leite meinen Lauf.
Behüte mich auf allen Wegen
mit deiner Kraft und deinem Segen. Amen.

Danke für die Nacht

Wie fröhlich bin ich aufgewacht,
wie hab ich geschlafen so sanft die Nacht!
Hab Dank, du Vater im Himmel mein,
dass du hast wollen bei mir sein.
Behüte mich auch diesen Tag,
dass mir kein Leid geschehen mag.

Frühstück

„Auch heute Morgen weiß ich fest, dass du mich nicht alleine lässt. Hab Dank für das Essen, für das, was ich mag. Und gibt mir viel Kraft für den heutigen Tag. Amen.“

Quelle: Annette List, „Danke, Gott, auch fürs Kompott – Neue Tischgebete für alle Gelegenheiten, ISBN 3-86506-009-9, © 2004 by Joh. Brendow & Sohn Verlag, Moers

Bei Tisch

Jedes Tierlein hat sein Essen, jedes Blümlein trinkt von dir, hast auch unser nicht vergessen, guter Gott, wir danken dir.

Mittagessen

„Wir staunen, wie du uns beschenkst und an was du alles denkst. So danken wir dir, großer Gott, besonders auch für das Kompott. Amen.“

Quelle: Annette List, „Danke, Gott, auch fürs Kompott – Neue Tischgebete für alle Gelegenheiten, ISBN 3-86506-009-9, © 2004 by Joh. Brendow & Sohn Verlag, Moers

Abendessen

„Herr, es ist schon ziemlich spät. Du hörst trotzdem dies Gebet. Danke, Herr, für alles das, was du uns heut gegeben hast! Amen.

Quelle: Annette List, „Danke, Gott, auch fürs Kompott – Neue Tischgebete für alle Gelegenheiten, ISBN 3-86506-009-9, © 2004 by Joh. Brendow & Sohn Verlag, Moers

In Krankheit

Lieber Gott,
heute fühle ich mich gar nicht wohl. Ich habe Fieber, mein Kopf tut weh und ich muss im Bett liegen. Viel lieber würde ich mit meinen Freunden spielen. Zum Glück ist Mama da und kümmert sich um mich. Bitte lass es mir rasch wieder gut gehen und hilf auch allen anderen kranken Kindern, zu Hause und im Krankenhaus. Mach uns bald wieder gesund! Amen

Freude

Lieber Gott, heute ist ein wunderbarer Tag. Danke, dass ich lachen, spielen, lesen und lernen darf. Danke für meine Freunde, für Mama und Papa und für meinen Bruder auch. Selbst wenn ich mich oft mit ihm streite – ich habe ihn sehr lieb. Amen

Geburtstag

Lieber Gott, Ich habe Geburtstag. Heute werde ich wieder ein Jahr älter. Wie schön, dass ich wachse und größer werde. Mama, Papa, Oma, Opa, meine Geschwister und Freunde – alle freuen sich mit mir. Gott, ich lebe sehr gerne. Besonders an einem Tag wie heute. Danke, dass es mich gibt. Amen.


02.07.2014 / Anne Lüters
drucken