Gebete zu Pfingsten

Begeisterung und Kommunikation

Zwei Frauen wirbeln fröhlich herum

Der Heilige Geist inspiriert und schenkt uns mehr als nur Freude

Bild: emoji / photocase.de

Spontaneität und Freiheit, Gottes Geist, der Menschen zusammenbringt, ihnen Kraft schenkt - davon erzählt Pfingsten. Christen bitten Gott um seinen Heiligen Geist, oder sie bitten direkt zu diesem.

Lass wehen Gott!
Regenwolken in vertrocknete Seelen,
Zugluft durch verstaubte Gedanken,
zarten Hauch allen Verliebten
und Sturm durch alles wohl Geordnete.

Lass wehen, Gott, wo du willst!
und kümmere dich nicht den Wetterbericht,
der nur Sonnenschein ankündigen will
in einer Welt voll Unrecht und Trübsal,
voller Hass und Tod.

Lass wehen, Gott, und reiß uns mit!
Wirf uns um!
Zeig uns Leben!
Und begeistere uns!

Christoph Breit

Atme in mir,
Heiliger Geist,
dass ich Heiliges denke.
Treibe mich,
Heiliger Geist,
dass ich Heiliges tue.
Locke mich,
Heiliger Geist,
dass ich Heiliges liebe!
Stärke mich,
Heiliger Geist,
dass ich Heiliges hüte!
Hüte mich,
Heiliger Geist,
dass ich das Heilige nie mehr verliere!
Amen.

Augustinus

Ruf in mir Heiliger Geist
Nach Gott und seiner Gerechtigkeit
Bet in mir Heiliger Geist
Um Freude und Zuversicht
Schrei in mir Heiliger Geist
Nach Freiheit und Leben
Wein in mir Heiliger Geist
Vor Schmerz und Trauer
Klag in mir Heiliger Geist
Über Trennung und Tod
Sing in mir Heiliger Geist
Das Lied der Befreiung
Juble mit mir Heiliger Geist
Im Land der Lebendigen 

Anton Rotzetter, Gott der mich atmen lässt, Herder 1994, S. 91

Mach alles neu!
Durch Dich
Heiliger Geist
Kann alles neu werden
Gib uns neue Gedanken
Und lass uns das Undenkbare denken
Gib uns neue Gefühle
Und lass uns das Unbegreifbare fühlen
Gib uns neue Taten
Und lass uns das Unmögliche tun
Gib uns ein neues Herz
Und lass uns dem Unfassbaren Raum geben
Mach alles neu
Und lass uns Deine neue Welt sein
Hier auf Erden

Anton Rotzetter, Gott der mich atmen lässt, Herder 1994, S. 91


26.06.2014 / Anne Lüters