Abendgebete

Den Tag in Gottes Hand zurücklegen

Am Abend, wenn es ruhiger geworden ist, ist Gelegenheit, auf die Ereignisse des Tages zurückzublicken und den Tag – mit allem Geglückten und Unerfüllten - zurück in Gottes Hand zu geben.

Das Abendgebet ist eine Möglichkeit, für alles zu danken, was einem Menschen an diesem Tag an Gutem widerfahren ist. Es bietet Raum für Enttäuschungen ebenso wie für den Wunsch nach Vergebung für das, was jemand versäumt hat und woran er schuldig geworden ist. Betend können wir den Tag noch einmal Revue passieren lassen und ihn dem flüchtigen Strom der Zeit und dem Vergessen entreißen. Betend können wir das, was noch quält, bei Gott ablegen.

Folgende Fragen können im Beten durchdacht werden:

  • Welche Menschen habe ich getroffen?
  • An welche Begegnung erinnere ich mich noch besonders?
  • Was hat mich gefreut? Wofür möchte ich danken?
  • Worüber habe ich mich geärgert?
  • Was ist noch offen geblieben? Wem bin ich etwas schuldig geblieben?
  • Was belastet mich noch?
  • Welche Menschen möchte ich Gott besonders ans Herz legen?

Im Abendgebet ist Zeit, Menschen, die uns wichtig sind und deren Schicksal uns bewegt, Gottes Schutz anzubefehlen. Auch die Situation von Menschen in Krisengebieten kann dabei in den Blick genommen werden.

Abendgebet

Gott,
du allein weißt,
was dieser Tag wert war.
Ich habe vieles getan
und vieles versäumt.
Ich habe vieles versucht
und vieles nicht vollendet.
Ich bin den Meinen
viel Liebe schuldig geblieben.
Ob dieser Tag
seinen Ertrag brachte,
weiß ich nicht.
Du allein siehst es.
Ich lege ihn in deine Hand.
Ich bin umgeben von Nacht.
Aber ich weiß,
dass ein Morgen kommt
und die Sonne aufgeht:
deine Liebe
und dein Licht.

Jörg Zink, Wenn der Abend kommt. Kreuz Verlag 1982–2001 © beim Autor

Luthers Abendsegen

Des Abends, wenn du zu Bett gehst, kannst du dich segnen mit dem Zeichen des heiligen Kreuzes und sagen:

Das walte Gott Vater, Sohn und Heiliger Geist! Amen.
Darauf kniend oder stehend das Glaubensbekenntnis und das Vaterunser. Willst du, so kannst du dies Gebet dazu sprechen:
Ich danke dir, mein himmlischer Vater, durch Jesus Christus, deinen lieben Sohn, dass du mich diesen Tag gnädiglich behütet hast, und bitte dich, du wollest mir vergeben alle meine Sünde, wo ich Unrecht getan habe, und mich diese Nacht gnädiglich behüten. Denn ich befehle mich, meinen Leib und Seele und alles in deine Hände. Dein heiliger Engel sei mit mir, dass der böse Feind keine Macht an mir finde. Amen.

Alsdann flugs und fröhlich geschlafen.

Unser Abendgebet steige auf zu dir, Herr….

Unser Abendgebet steige auf zu dir, Herr,
und es senke sich auf uns herab dein Erbarmen.
Dein ist der Tag, und dein ist die Nacht.
Lass, wenn des Tages Schein vergeht,
das Licht deiner Wahrheit uns leuchten.
Geleite uns zur Ruhe der Nacht
und vollende dein Werk an uns in Ewigkeit.

Abendgebet von Jörg Zink: Dank für den schönen Tag

Du Geber aller Freude
und allen Glücks.
Du Sonne dieser Welt
und der Welt, die kommt.
Ich danke dir für jeden schönen Tag
und jeden glücklichen Augenblick,
für jede Stunde fröhlichen Schaffens,
für alle meine Aufgaben,
alle Begegnungen und Erfahrungen.
Ich danke dir für dieses reiche Leben.
Ich lege mich zur Ruhe in dich.
So ruhe ich im Frieden.
Segne du den kommenden Tag
und lass mich erwachen,
mein Werk zu tun.
Dein Werk.

Jörg Zink
© beim Autor

Abendgebet von Jörg Zink: Tagesbilanz

Gott,
du allein weißt, was dieser Tag wert war.
Ich habe vieles getan und vieles versäumt.
Ich habe vieles versucht und vieles nicht vollendet.
Ich habe aus Unglauben gehandelt und entschieden
und bin den Menschen viel Liebe schuldig geblieben.
Ich möchte allen vergeben, die mir Unrecht getan haben.
Ich möchte von allem Hass, allem Neid
und aller Verachtung frei sein.
Vergib du auch mir alle meine Schuld.
Ob dieser Tag Frucht gebracht hat, weiß ich nicht.
Du allein siehst es.
Du allein kannst meine Mühe segnen.
Gott, ich kann dir nichts geben
zum Dank für diesen Tag,
als dass ich den kommenden aus deiner Hand nehme.
Gib mir einen neuen Tag und verlass mich nicht.
Ich danke dir in dieser Abendstunde,
dass du mich heute behütet hast.
Behüte alle, denen ich heute begegnet bin,
gib das Licht deiner Liebe allen, die ich liebhabe,
und allen, deren Last ich tragen soll.
Dein bin ich
im Licht des Tages und im Dunkel der Nacht,
bis du mich heimrufst
in deinen Frieden.

Jörg Zink
Wie wir beten können. Kreuz Verlag, Stuttgart 2008, © beim Autor

Abendgebet von Jörg Zink: Abendgebet für andere Menschen

Ich bitte dich für alle Menschen,
die den Tag im Streit beendet haben.
Zeige uns allen Wege zum Frieden
auf dieser Erde.
Ich bitte dich für alle, die jetzt arbeiten,
für alle, die auf den Straßen fahren,
für alle, die in den Krankenhäusern wachen.
Ich bitte dich für alle, die keinen Schlaf finden,
für die Kranken und die Schwermütigen,
die Verlassenen und die Gefangenen.
Du wachst, Gott, mit den Wachenden,
du bist der Schlaf der Schlafenden
und das Leben der Sterbenden.

Jörg Zink
Wie wir beten können. Kreuz Verlag, Stuttgart 2008, © beim Autor

Abendgebet Dietrich Bonhoeffers

Herr, mein Gott,
ich danke dir, dass du diesen Tag zu Ende gebracht hast.
Ich danke dir, dass du Leib und Seele zur Ruhe kommen lässt.
Deine Hand war über mir und hat mich behütet und bewahrt.
Vergib allen Kleinglauben und alles Unrecht dieses Tages
und hilf, dass ich allen vergebe, die mir Unrecht getan haben.
Lass mich in Frieden unter deinem Schutz schlafen
und bewahre mich vor den Anfechtungen der Finsternis.
Ich befehle dir die Meinen, ich befehle dir dieses Haus,
ich befehle dir meinen Leib und meine Seele.
Gott, dein heiliger Name sei gelobt. Amen.

Abendgebet des Augustinus

Herr, du hast uns geschaffen, und unser Herz ist unruhig, bis es Ruhe findet in dir. Dein ist das Licht des Tages. Dein ist das Dunkel der Nacht. Das Leben ist dein und der Tod. Ich selbst bin dein und bete dich an. Lass mich ruhen in Frieden, segne den kommenden Tag und lass mich erwachen, dich zu rühmen. Amen.

Den Tag zurückgeben

Herr Jesus Christus,
wir bringen Dir diesen Tag zurück
mit allem, was er gebracht hat,
mit allem, was uns bewegt hat.
Wir danken Dir, dass wir wissen
um den Raum Deiner Liebe
in allen Situationen unseres Lebens,
wenn wir noch klagen
und unzufrieden sind mit unserem Leben.
Du verstehst unsere Gedanken,
unsere Nöte und Anfechtungen.
Du stillst unser Fragen.
Wir bringen Dir die Menschen,
die Dich nicht kennen und lieben,
die nicht an Deine Liebe glauben.
Sie ist größer als alle Schuld.
Wir danken Dir,
dass Du in der Nacht denen hilfst,
die Dich zu den Menschen tragen,
die Dir dienen an Kranken- und Sterbebetten,
in den Häusern des Vergnügens
und des Elends,
auf den Straßen und Gassen der Städte.
Herr, erbarme Dich ihrer!
Erbarme Dich unser!

Hanna Hümmer, Lass leuchten mir Dein Angesicht,
© Christusbruderschaft Selbitz, Buch- & Kunstverlag, 1995

Bitte um Vergebung

Am Abend gingst Du
durch Deine Schöpfung, o Gott.
Du riefst den Menschen
im Schmerz der wissenden Liebe.
Am Abend dieses Tages
kommst Du auch zu mir
und rufst meinen Namen.
Hier bin ich, Vater.
Der Tag hat mich müde gemacht.
Der Staub dieses Tages hat mich befleckt.
Die Dornen der Welt
haben mein Gewand beschädigt.
Ich komme voller Schuld zu Dir.
Vergib mir und wasche mich rein.
Heile den Schaden.
Mache mich froh durch Deine Gegenwart,
und lass mich ruhen an Deinem Herzen,
Du treue, erbarmende Liebe. Amen

Hanna Hümmer, Lass leuchten mir Dein Angesicht,
© Christusbruderschaft Selbitz, Buch- & Kunstverlag, 1995


26.06.2014 / Anne Lüters